Bild Vladimier Putin in einer Ansprache

Putin versucht den Krieg zu verhindern

in Politik

Vladimir Putin versucht alles Mögliche um den Krieg zu vermindern. Putin wird Russland aber nicht nach Washington abtreten und verteidigt sein Land und seine Ressourcen.

Eine Reuters-Reportage von den voreingenommenen Reportern (Robin Emmott und Sabine Siebold) zeigt, wie frei der westliche Journalismus wirklich von ehrlichen, intelligenten und verantwortlichen Reportern und Regierungsbeamten ist.

Zuerst werden wir untersuchen wie unehrlich, inkompetent die Reporter und die westlichen Regierungsbeamten sind.

Emmott und Siebold beschreiben die NATO als eine „westliche Verteidigungsallianz“. Seit dem Bill Clinton-Regime ist die NATO ein Bündnis für den Angriffskrieg, ein Kriegsverbrechen nach den Nürnberger Regeln der Vereinigten Staaten. Unter dem NATO-Banner wurden eine Reihe von Ländern bombardiert, in die Länder eingedrungen und ihre Regierungen von Washington gestürzt, die unter dem Deckmantel der NATO handelten.

Diese zerstörten Länder stellten keinerlei Bedrohungen für die Länder der NATO-Allianz dar und führten keine aggressiven Massnahmen gegen die NATO-Mitglieder durch.

Wie ist es möglich, dass dies den Reuters Reporter und Redakteuren nicht bewusst ist? Warum nennen sie ein Instrument der Aggression Washingtons als eine „Verteidigungsallianz“?

Emmott und Siebold berichten, dass die „Russische Aggression“ der Grund dafür ist, dass die NATO 3.000 bis 4.000 Truppen in den baltischen Staaten einsetzt. Mit anderen Worten, etwas das nicht existiert (die „Russische Aggression“) – wird als Verteidigungsgrund für die baltischen Staaten benutzt.

Die Reporter fragen sich nicht, ob diese unbedeutende Zahl von NATO-Truppen eine Verteidigung oder eine Provokation darstellt. Die Zahl der Truppen für die Verteidigung der baltischen Staaten müsste 100 Mal größer sein, damit die NATO die baltischen Staaten von einem Angriff der „aggressiven“ Russischen Truppen verteidigen könnte.

Was ist aber nun der Sinn und Zweck der 3.000 oder 4.000 NATO-Truppen?

Jeder informierte Mensch weiss, dass es keine Notwendigkeit gibt für eine Verteidigungslinie gegen das „aggressive“ Russland. Abgesehen von dieser Tatsache könnte nur ein absoluter Idiot denken, dass drei oder viertausend starke Truppen eine Verteidigung gegen die russische Armee darstellen würde. Im Juni 1941 griffen deutsche Truppen mit vier Millionen Soldaten Russland an und konnte das heute Russland nicht besiegen.

Warum brauchen die Vereinigten Staaten eine Präsenz in Mittel- und Osteuropa? Was bedeutet eine US-Präsenz in Mittel- und Osteuropa, ausser eine wahnsinnige rücksichtslose Provokation Russlands?

3000 bis 4000 US-Truppen sind für nichts außer einer Provokation gut.

Loading…


Emmott und Siebold berichten über die unüberprüfbaren Anschuldigungen der russischen Aggression durch das Weisse Haus. Im der Reuters Berichterstattung spricht der Stellvertretender nationaler Sicherheitsberater Ben Rhodes, der polnischer Außenminister Witold Waszczykowski, Präsident Obama, der Leiter des militärischen Ausschusses der NATO und der tschechische General Petr Pavel.

General Petr Pavel beschuldigte Russland, seinen Status als Weltmacht zu festigen.

Obama sagte, es sei notwendig die Sanktionen gegen Russland aufrecht zu halten bis Russland sich an den Ukrainische Waffenstillstand halte.

Waszczykowski sagte: „Wir müssen jede Art von Wunschdenken im Hinblick auf die pragmatische Zusammenarbeit mit Russland ablehnen, solange Russland immer wieder auf die Territorien der Nachbarstaaten vorrückt“

Rhodes drohte Russland mit einer Reaktion der NATO auf die „fortgesetzte Aggression Russlands“.

Solche Aussagen sind propagandistisch und werden von offiziellen Regierungsstellen ausgesprochen.

Ist es möglich, dass der tschechische General nicht weiß, dass Russland sein Militär nur gebraucht hat um eine von Washington geprägte georgische Invasion Südossetiens abzuwehren. Nach Abwehr der georgischen Invasion zog Russland seine Kräfte zurück.
Nach dem Vormarsch der russischen Truppen in Syrien und den erfolgreichen Kampf gegen den IS, zog Russland seine Truppen aus Syrien zurück. Wurden aber wieder, durch die von Washington gestärkten IS Truppen gezwungen länger und intensiver in Syrien präsent zu sein.

Kann der polnische Außenminister die Länder identifizieren, in die „Russland immer weiter eindringt“?

Weiß der Präsident der Vereinigten Staaten wirklich nicht, dass Russland keine Partei des Waffenstillstandsabkommens in der Ukraine ist?
Dies ist eine Vereinbarung zwischen den abtrünnigen Republiken und der Regierung in Kiew. Washington hat alles getan, um Kiew davon abzuhalten die Vereinbarung zu unterzeichnen.

Kann der nationale Sicherheitsberater Rhodes uns mitteilen, wo „fortgesetzte Aggression durch Russland“ stattfindet? Welche Länder werden überfallen?

Wie kann es so viel russische Aggression und keine Beweise dafür geben?

Solche Aussagen von rang hohen Politiker fördern die Provokation Russlands und unterstützen die USA in der Ausweitung der Weltmachtstellung. Es handelt sich um propagandische Lügen. Diese Lügen sind rücksichtslos und gefährden den Weltfrieden.

Seit den letzten 60 Jahren haben amerikanische Präsidenten auf das Ziel hingearbeitet die Spannungen zwischen den beiden großen Atommächten zu verringern.

John F. Kennedy und Chruschtschow versuchten die Stationierten der US-Raketen in der Türkei, welche als Reaktion auf die Platzierung der russischen Raketen in Kuba stationiert wurde, zu entschärften.

Präsident Nixon brachte SALT I, den strategischen Rüstungsbeschränkungsvertrag und den ABM-Vertrag hervor.

Präsident Carter hat SALT II gefertigt.

Präsident Reagan verhandelte mit Gorbatschow das Ende des Kalten Krieges. Die vielversprechendste Entscheidung des 20. Jahrhunderts.

Die Regierungen von Clinton, George W. Bush und Obama haben alles Mögliche getan, um die Spannungen zwischen den Atommächten zu erhöhen.

Das Clinton-Regime brach das Verhalten der Regierung der Vereinigten Staaten und setzte die NATO an die Grenzen von Russland.

Das böse George W. Bush Regime zog die USA aus dem ABM-Vertrag und schrieb die US-Kriegslehre um, damit die Atomwaffen von einer Vergeltungswaffe zu einer ersthaften Schlagwaffe wurde. Diese wahnsinnige Tat zwingt die Russen zur Handlung. Das Resultat war die Stationierung ihrer Truppen an den Grenzen.

Das böse Obama-Regime beabsichtigte, an den russischen Grenzen in Polen und Rumänien Atomraketen zu platzieren und einen Staatsstreich in der Ukraine auszulösen. Durch den Staatsstreich in der Ukraine, wollte das Obama-Regime die ukrainische Regierung zu einer „pro“ USA Regierung auswechseln. Dadurch konnte die USA einen Bürgerkrieg auf der Krim auslösen. Mit dem Ziel, den einzigen warmen russischen Seehafen von Russland abzuspalten. Mit diesem Schritt wäre Russland nicht mehr in der Lage gewesen seine Schiffe im harten russischen Winter zu versorgen.

Unter der russischen Regierung stimmte die Bevölkerung der heutigen Ukraine für die Unabhängigkeit der Region. Die russische Provinz Ukraine gehörte seit den 1700er zum heutigen Russland. Mitte der 20er wurde die Krim von Chruschtschow unter Volkswillen der Ukraine zugewiesen und Russland bekam die Zustimmung für die ewige Nutzung der Krim als Seehafen. Die Zustimmung der russischen Regierung, zu den Wünschen des eigenen Volkes, wurde von Washington und den Pressagenturen propagandistisch falsch dargestellt, als „russische Invasion und Unterdrückung der Krim“. Aus dieser Lüge entstand der Mythos der „russischen Invasion“. Russische Streitkräfte waren bereits in der Krim, als Russland der Ukraine Unabhängigkeit gewährte. Als Gegenleistung der Unabhängigkeit bekam Russland den strategisch wichtigen Marinestützpunkt auf der Krim. Dies wird von unabhängigen internationalen Beobachter bestätigt.

Bild Karte von der Region Krim
Karte Krim

Die Welt ist jetzt mit der Aussicht konfrontiert, dass Amerikaner einen verrückten und inkompetenten Verbrecher oder Halbkriminellen als ihren Präsidenten wählen werden.

Die Unwissenheit und die Dummheit des amerikanischen Volkes wird die Welt zerstören.

Vladimir Putin versucht seit Jahren die Missstände in den westlichen Medien aufzudecken. Leider werden seine Reden ans Volk, von den westlichen Medien ignoriert. Die grossen westlichen Medienhäuser steuern die Welt auf einen Atomkrieg zu und dies unter der Führung der USA.

Putin will keinen Krieg. Er tut alles in seiner Macht, um es zu vermeiden. Aber Putin wird Russland nicht nach Washington aufgeben. Der Anfang des dritten Weltkrieges wird die Installation von Washingtons Raketen in Polen und Rumänien sein. Wie Putin kürzlich den westlichen Journalisten deutlich machte, können diese Raketen leicht zu nuklearen Angriffsraketen geändert werden. Die russischen Ziele innerhalb von 5 oder weniger Minuten erreichen können. Sobald diese Raketen an Ort und Stelle sind, kann Washington Russland drohen.

Was auch immer die bösen Männer und Frauen in Washington Planen. Sie spielen mit dem Leben unseres Planeten. Russland wird und kann diese Raketen nicht akzeptieren.

Wo liegt die Weltführung? In Washington, bei den Kriegskapitalisten? Die USA ist aktuell für die meisten Konflikte verantwortlich. Die USA wird die Welt in einen atomaren Krieg führen. Sie provozieren auf der ganzen Welt und stellen sich als Retter in der Not hin.

Hier die Quelle über den Reuter-Bericht: http://uk.reuters.com/article/uk-nato-summit-idUKKCN0ZN2NN

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*