Bild Assad und Sarkozy - Syrienkrieg

Syrienkrieg: Der wahre Grund und die Aufklärung!

in Wirtschaft

Die Erklärung und der Grund für den Syrienkrieg

Dr. Baschar al-Assad ging nicht auf ein Deal mit Nicolas Sarkozy ein. Aus diesem Grund droht im Nicolas Sarkozy im Jahr 2008, bei der Besprechung um das Quatar-Türkei Gas-Pipeline-Projekt mit der Zerstörung von Syrien.

Sind die Aussagen in diesem Film wahr? So bekommt die westliche Meinung über den Bürgkrieg in Syrien eine ganz neue Anschauung.

Weitere Details zu diesem Bericht: hier

Ein Ausschnitt der entscheidenden Stelle aus dem Video:

Sarkozy zu Präsident Assad:
„Ihr kriegt 30% der Ressourcen dieser Pipeline, Frankreich 70%!“

Daraufhin antwortete Präsident Assad zu seinem Übersetzer:
„Wir sind keine französische Kolonie mehr, das ist nicht das Jahr 1959. Sag ihnen sie sollen sich selber f***!“

Sarkozy’s Antwort:
„Wenn das so ist, werden wir dein Land dem Erdboden gleich machen!“

Dieses Gespräche fand im Jahr 2008 zwischen Christophe de Margerie (CEO von Total), Francois Fillon (PM), Nicolas Sarkozy und Präsident
Dr. Bashar al Assad statt.

Man wollte Präsident Assad für die Realisierung der Qatar Pipeline, für sich „gewinnen“.

Frankreich und die USA sind mit an dem Quatar-Türkei Gas-Pipeline-Projekt beteiligt.

Nach dem man merkte, dass man Präsident Assad endgültig nicht kaufen konnte, sind im Jahr 2008 wohl endgültig die Würfel gefallen und der
Angriffskrieg des Westens gegen Syrien war nun zu 100% beschlossen.

Loading…